Allgemeines

Bau der Kegelsportstätte:

In den Jahren 1976/1977 entstand eine 4-Bahnen-Kegelsportanlage (Asphalt)  mit Aufstellautomatik. Es war ein sogenannter Initiativbau mit Unterstützung des Mansfeld Kombinates, wobei über 60 Sportfreunde unseres Ortes in freiwilliger Arbeit viele tausende Arbeitsstunden leisteten.

Zwischenzeitlich wurde die Anlage mehrfach modernisiert, insbesondere 1997 durch Kunststoffbelag und neuer elektronische Steuerung.

Am 07. Oktober 1977 wurde die Bahn eröffnet und  seitdem werden regelmäßig Trainingsstunden und Wettkämpfe auf der Anlage durchgeführt.

Sektionsversitzende:

Über lange Jahre wurde die Sektion vom Sportkamerad Manfred Rische geleitet. Ihm folgte als Abteilungsleiter Kegeln Wolfgang Leuchte. 2000 bis 2004 war Uwe Henseler der Verantwortliche für die Abteilung. Frank Rockmann hat im Frühjahr 2004 die Funktion als Abteilungsleiter übernommen und beendete diese im Jahre 2016 aus gesundheitlichen Gründen. Kurzzeitig waren Robby Grohs und Carsten Heydrich verantwortlich. 2017 hat Marcel Selle das Zepter übernommen.

Mitgliederstand:

Mit gegenwärtig 64 Mitgliedern ist die Abteilung Kegeln die Zweitgrößte innerhalb des SSV 1890 Wolferode. 37 Mitglieder sind davon aktiv, 27 werden als zahlende Mitglieder geführt.

Heute gehört unser Verein als SSV 1890 Wolferode dem  Kreiskeglerverband  Mansfeld-Südharz e. V. (KKV) an und ist mit einer der zahlenmäßig stärksten Clubs im KKV.

Wettkampfbetrieb:

Ab 1978 nahmen die Keglerinnen und Kegler ihren Wettkampfbetrieb im ehemaligen Kreis Eisleben als BSG MK Wolferode auf. Zunächst starteten  2 Herren –, 2 Damen-  und 1 Kindermannschaft in der Kreisklasse und es ging  in den folgenden Jahren ständig aufwärts über die Bezirksklasse, Bezirksliga bis hin zur Sachsen-Anhalt-Liga. Über mehrere Jahre hatte unser Club 8 Mannschaften im Wettspielbetrieb und zwar 4 Männer-, 2 Frauen-, 1 Senioren- und 1 Jugendmannschaft

Die Seniorenmannschaft spielt unter Leitung von Manfred Rische in der Landesliga und Sachsen-Anhalt-Liga Die 1. Herrenmannschaft war in der Bezirksliga, kurzzeitig auch in der Sachsen-Anhalt-Liga aktiv, als Mannschaftsleiter fungierte Carsten Heydrich.  Die 2. Herrenmannschaft  spielte in der Bezirksklasse und wurde vom Mannschaftsleiter Frank Rockmann geführt. In der Kreisliga war unsere 3. Herrenmannschaft vertreten. Kapitän war Gunter Jacobasch. Sie schafften 2009/2010 den Aufstieg in die Kreisoberliga mit ML Uwe Bock .Die 4. Männermannschaft  spielte in der 2. Kreisklasse, ML war Carsten Döring,  Die 1. Damenmannschaft spielte in der Bezirksliga,  Mannschaftsleiterin war Hanna Thiele.2. Damenriege, die in der Bezirksklasse spielte, wurde von Annette Lichtner geleitet. Durch die gute Nachwuchsarbeit im Verein konnten 2 Jugendmannschaften im Wettspielbetrieb integriert werden. Die 1. Jugend spielt in der Bezirksliga. Angeleitet  wird das Team durch Sportkamerad Wolfgang Leuchte, der bereits seit 1987 die Jugend im Verein betreut und  seit 2005 durch Sportkamerad Falko Nowack Unterstützung erhält. Der Jugendspieler Robert Heydrich nahm eine sehr  gute Entwicklung. Er wurde Jugendauswahlkader des Landesverbandes Sachsen-Anhalt und des Deutschen Keglerbundes (DKBC).Heute gehört er, wie sein Bruder Steffen, dem erfolgreichsten Club des DKBC und des Landesverbandes Sachsen-Anhalt  SV Rot-Weiß Zerbst an

Einzelne Sportkameraden und Sportkameradinnen gehörten bereits Auswahlteams des KKV „Mansfelder Land“ / „Mansfeld Südharz“ an und nahmen an Meisterschaften auf Bezirks-, Landes- und Bundesebene teil.

Gegenwärtig hat unser Club noch 4 Mannschaften im Wettkampfbetrieb:

Die 1. Männermannschaft spielt bereits seit 2007/2008 wieder in der Landesliga, Staffel Süd

Ihr Mannschaftsleiter ist Veit Stabenow

Die 2. Männermannschaft ist ebenfalls im Land aktiv und ist ab 2007/2008    in der Landesklasse, Staffel West vertreten.

Mannschaftsleiter ist Carsten Heydrich

Die Frauenmannschaft spielt seit 2012/2013 in der Verbandsliga (höchste Klasse des Landesverbandes Sachsen-Anhalt) und wird von Katja Blume geleitet.

Unsere Jugendmannschaft spielt in der Kreisliga, ML. ist Wolfgang Leuchte

Die Meisterschaftsergebnisse des jeweiligen Spieljahres können auf der Homepage des LVK/B Sachsen-Inhalt abgerufen werden.

 

Link: http//:www.lvkb-classic.de/ergenisse

Sportkameradschaft mit Herne

Seit 1992 besteht eine intensive Sportkameradschaft mit den Verein Herner Kegler (VHK).

Herne ist eine der Partnerstädte von Eisleben und es wird wechselseitig jährlich ein Vergleichskampf in Wolferode   und Herne ausgetragen. Die Beteiligung schwankt zwischen 10 und 30 Teilnehmern, wobei im offenen Wettkampf über 100 Wurf in die Vollen jeweils die 6 Besten jeder Seite in die Wertung genommen werden. In allen bisher durchgeführten Vergleichen (26) waren immer die jeweiligen Gastgeber erfolgreich, in Herner Schere Bahnen der VHK, in Wolferode aus Classic-Bahnen des SSV.

Das Entscheidende der Vergleiche ist jedoch die Sportfreundschaft, was u.a. in den entsprechenden „Beiprogramm“ seinen Ausdruck findet. Dazu gehörten u.a. Stadtbesichtigungen (Halle, Leipzig, Quedlinburg, Herne, Oberhausen u. Düsseldorf), Festveranstaltungen, Cranger Kirmes, Rosarium Sangerhausen, Brauerei Wippra, Weimar/Buchenwald, Bauerkriegspanorama Frankenhausen, Bergbaumuseum Bochum, Salzbergwerk Sondershausen.

Beeindruckend war 2017der Besuch des DFB Museums in Dortmund.